Zutaten für 4 Personen:

 

Zubereitung:

1. Spülen Sie die Tomaten ab und schälen Sie sie, wenn Sie möchten (tauchen Sie sie zur Erleichterung 2 Minuten lang in kochendes Wasser) und schneiden Sie sie in grobe Würfel. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

2. Erhitzen Sie die Tomaten in einer Auflaufform und kochen Sie sie 5 Minuten lang, wobei das Wasser aus ihnen sickert. Dann legen Sie Ihr gesamtes Gemüse sowie Knoblauch, Salz und Pfeffer zurück in die Pfanne mit den Tomaten. Mischen Sie alles, fügen Sie das Kräuter-Bouquet hinzu und kochen Sie es dann bei geschlossenem Deckel 40 Minuten lang bei schwacher Hitze. Behalten Sie es im Auge und mischen Sie es von Zeit zu Zeit, damit das Gemüse nicht klebt. Befindet sich zu viel Flüssigkeit in der Pfanne, das Gemüse ohne Deckel fertig garen.

3. In der Zwischenzeit die Quinoa kochen: zuerst mit einem feinen Sieb abspülen. Dann gießen Sie die Quinoa in einen Topf und fügen das 1,5- bis 2-fache des Wasservolumens hinzu, je nachdem, ob Sie es „al dente“ oder gut gekocht bevorzugen. Zum Kochen bringen, die Hitze senken und 10 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und 5 Minuten quellen lassen.

4. Etwa 300 g gekochte Quinoa für das Rezept von Tag 3 beiseite stellen. Den Rest mit der Ratatouille und den gespülten und abgetropften Kichererbsen servieren. (Mit etwas Olivenöl und Paprika bei mittlerer Hitze 10 Minuten in einer Pfanne anbraten.)

Tipp: An dieser Stelle können Sie auch den Hefeteig nach dem Rezept von Tag 2 zubereiten. Dies ist ein klassischer Pizzateig, der über Nacht im Kühlschrank ruht. Anweisungen zur Herstellung finden Sie im Rezept für Tag 2.

Vorheriger Tag Nächster Tag