Eine großartige Idee, um mit einem Stapel alter Bücher etwas Ausgefallenes zu gestalten.
Sie können sie als hübsche Weihnachtsdekoration oder auch als originellen Stiftehalter für den täglichen Gebrauch verwenden. Eine prima Ergänzung für Ihren Schreibtisch!

ZUBEHÖR

  • Alte Bücher
  • Trinkglas
  • Kleber
  • Stift
  • Zollstock oder Lineal
  • Bohrmaschine
  • Cutter

Das Wichtigste zuerst: bringen Sie die Bücher in die gewünschte Reihenfolge und stapeln Sie sie übereinander.

Um das Trinkglas herum einen Rand zeichnen. Je nach Wunsch können Sie das Glas in der Mitte oder seitlich aufsetzen.

Mit Hilfe des Lineals den Mittelpunkt des gezeichneten Kreises ermitteln und ein Loch in das erste Buch bohren.

 

Mit den anderen Büchern genauso verfahren: Umriss zeichnen, das Lineal verwenden, um sicher zu stellen, dass alle Kreismittelpunkte übereinanderliegen, Mittelpunkt markieren und ein Loch in die Bücher bohren.

Jetzt braucht es ein wenig Geduld: schneiden Sie vorsichtig mit Hilfe des Cutters den vorgezeichneten Kreis aus jedem der Bücher aus, aus Buchcover und Seiten, beim obenliegenden Buch müssen Sie ganz exakt vorgehen, da nur bei diesem das ausgeschnittene Loch sichtbar bleibt. Für diese Etappe des DIY benötigen Sie etwas Zeit, aber das Resultat ist es wert!

Versuchen Sie, das Glas in die Öffnung einzuschieben, wenn es hineinpasst, kleben Sie die Bücher zusammen. Achten Sie darauf, dass die ausgeschnittenen Öffnungen übereinander ausgerichtet sind.

Kleben Sie die Einbände der Bücher aneinander. Beschweren Sie das Ganze und lassen es trocknen.

Ihr Stiftehalter aus alten Büchern ist jetzt fertig! Wenn Sie daraus eine tolle Weihnachtsdekoration machen möchten, benötigen Sie:

  • Ein Stück Steckschaum
  • Grüne Zweige
  • Eine Lichterkette
  • Weihnachtsschmuck
  • Natron
  • Rasierschaum

Schneiden Sie den Steckschaum so zu, dass er in das Glas passt, begießen Sie ihn mit Wasser und schieben Sie ihn in das Glas.

Stecken Sie nun die Zweige baumförmig hinein.

Kleine Zweige an den Außenseiten verdecken die Verankerung, das Ergebnis wird harmonischer.

Jetzt können Sie Ihren Miniweihnachtsbaum mit  Lichtern und Schmuck verzieren. Sie hätten gerne noch mehr Weihnachtszauber? Fügen Sie etwas Schnee dazu! Natürlich keinen echten Schnee, aber auch keinen Kunstschnee, stellen Sie ihn selbst her aus Dingen, die Sie wahrscheinlich sowieso im Haus haben: Backpulver und Rasierschaum!

Vermengen Sie den Rasierschaum mit dem Backpulver, bis eine schneeähnliche Konsistenz erreicht wird und verteilen Sie diesen „Schnee“ auf den Zweigen.

Frohe Weihnachten!

Und wenn Weihnachten vorbei ist, haben Sie noch immer Ihren schönen Stiftehalter aus alten Büchern!