2020 war für uns alle ein besonderes Jahr – das Jahr, in dem die Corona-Krise ihren Anfang nahm. Und damit auch ein Jahr, das uns an unsere Grenzen gebracht hat. Auf viele liebgewonnene Gewohnheiten und Freiheiten müssen wir seitdem verzichten, während wir gleichzeitig unglaublich viel Mut und Zuversicht an den Tag legen.

Auch unsere Art zu leben und unser Zuhause zu gestalten, hat sich seitdem stark verändert. Die eigenen vier Wände sind nicht mehr nur ein Ort der Entspannung, an dem wir unsere  Batterien wieder aufladen und Zeit mit Freunden und Familie verbringen. Sie sind zum Home Office geworden, zum Klassenzimmer, zum Konferenzraum für Onlinemeetings und sogar zum Fitnessstudio.

 Ausflüge, Restaurantbesuche, Sportveranstaltungen, Konzerte, Museumsbesuche – all das ist auf absehbare Zeit nicht mehr möglich. Und so ist unser Zuhause zu einem Ort geworden, an dem man tagtäglich die kleinen Freuden des Lebens genießt.

 Einen großen Einfluss darauf, wie gut das gelingt, haben dabei die Farben, die wir für unsere Räumlichkeiten wählen. Sicherheit, Harmonie und Wohlbefinden – ausgehend von diesen mentalen Bedürfnissen raten Trendforscher für eine bewusste Raumgestaltung zu beruhigenden Farben wie Grau und Beige. Ergänzt werden diese dann durch Naturtöne wie Grün und Blau oder aber fröhliche und optimistische Farben wie Gelb oder Pink.

Das Jahr 2021 kommt in grau daher

Das renommierte Pantone-Institut hat gesprochen: Farbe des Jahres ist „Ultimate Grey 17-5104“ – ein heller, edler und zugleich auch praktischer Grauton. Solide wie ein Fels in der Brandung. Wer dagegen ein strukturierteres Grau bevorzugt, greift besser zu „Williams Urban Bronze“, ein zu Bronze tendierendes Dunkelgrau mit warmen Untertönen aus der Schatulle des Farbenherstellers Sherwin.

„Tatsächlich, Grau?“ werden Sie sich vielleicht wundern. Und zu Recht. Denn trotz seiner nüchternen Vielseitigkeit kann die Farbe Grau auch Gefühle wie Traurigkeit und Abgeschlagenheit in uns hervorrufen. Deshalb sollten Sie sie immer mit Vorsicht einsetzen – am besten in Kombination mit kräftigen Farben wie zum Beispiel Türkis, Fuchsia oder dem sonnigen Gelbton „Illuminating 13-0647“, der ebenfalls von Pantone als passender Begleiter empfohlen wird. Und für Anhänger des Minimalismus ist eine Ton-in-Ton-Serie die beste Wahl. Dabei werden zum dominierenden Grau schwarze und weiße Akzente gesetzt, gerne auch belebt durch metallische Bronze- oder Messingeffekte.

Beige kommt zurück

Eine weitere Trendfarbe in diesem Jahr ist Beige – ein traditioneller und beruhigender Farbton, der jedem Innenraum ein warmes Wohlfühlambiente verleiht. Welcher Ton genau? Auch hier kommt der Vorschlag von einem Farbenhersteller: AkzoNobel, der für renommierte Marken wie Dulux und Sikkens bekannt ist. Er empfiehlt „Brave Ground“, ein warmes, leuchtendes Beige, inspiriert von der Erde und vor allem Sand, Sand, Sand! Genau das Richtige, wenn der nächste Urlaub noch in weiter Ferne liegt.

Besonders edel wirkt Beige, wenn es in Ton-in-Ton-Kombinationen mit Braun oder Off-White verwendet wird. Dazu passen helle Farben, die dem Gesamtlook Tiefe und Lebendigkeit verleihen. Testen Sie außergewöhnliche und sehr trendige Mischungen mit roten, rosé- oder pflaumenfarbigen Akzenten. Keine Lust auf Experimente? Dann verlassen Sie sich einfach auf die beruhigende Farbskalen von Ocker-, Blau- und Grüntönen. Und – warum auch nicht – die andere Trendfarbe: Grau!

Grün und Blau – das perfekte Paar

Wer neutrale Farben nicht besonders mag, fährt auf jeden Fall mit Grün- und Blautönen gut. Die stehen schon seit mehreren Jahren auf der Evergreen-Liste der Trendfarben. Der Farbenhersteller Benjamin Moore vereint beides in einem einzigartigen Farbton: „Aegean Teal“ – seine Vorzeigefarbe für das Jahr 2021. Blau in der Grundkomponente mit einer Tendenz zu Grün zeichnet sie sich durch eine mittelstarke Farbsättigung aus und vermittelt dem Betrachter ein Gefühl von Gelassenheit, Wärme und Wohlbefinden. Eine Farbe, die gleichermaßen elegante als auch lässige Räume aufwertet und zu etwas Besonderem macht. Passt perfekt zu Beige, Ocker und Weiß in verschiedensten Schattierungen – und ist der perfekte Ton für dieses Jahr: Blau für Spiritualität und geistige Entwicklung, Grün für die Hoffnung. Beides kann man gut in diesen Zeiten gebrauchen, oder etwa nicht?